5. Mai 2019 Update Bau des Freigeheges
Heute geben wir Euch ein Update darüber, wie weit wir mit dem Bau des Freigeheges sind.
In den letzten 2 Wochen wurden die Bodenarbeiten fertiggestellt.
Anfangs wurde kräftig ausgeschachtet und eine Menge Erdaushub bewegt.
Im Anschluss wurden die Rasenkantensteine gesetzt.
Daraufhin wurden 1,6 Tonnen Splitt angekarrt und verteilt. Nachdem auch das geschafft war, wurden 19 Quadratmeter Pflastersteine verlegt. Gestern Abend konnten wir dann die letzten Steine schneiden und die Fläche abrütteln, so dass nun ein perfekter, stabiler Boden fürs Freigehege entstanden ist.
Ein paar Kleinigkeiten werden noch fertiggestellt und dann wird am kommenden Freitag das angefertigte Freigehege angeliefert. Dies werden wir dann selber aufbauen.
Wir danken allen, die bisher geholfen haben.
Ein paar Fotos geben Euch schon mal einen aktuellen Einblick. Von oben links (vor 2 Wochen) bis unten rechts (heute)


April 2019 Was Flaschenaufzucht bedeutet.
Wir wollen Euch heute mal einen Teil unserer Arbeit etwas näher bringen und zwar die Flaschenaufzucht. Ein einfaches Wort hinter dem ein riesen Aufwand und eine Menge Verantwortung steckt.
Ein kleines Kitten bekommt alle 2 bis 3 h Stunden sein Fläschchen hochwertige Kittenaufzuchtsmilch und das etwa bis zur 4. Woche, dann werden die Kleinen langsam an Nassfutter gewöhnt.
Die Hygiene ist ein wichtiger Faktor, da die Kleinen schwach und anfällig sind. Materialien sollten abgekocht sein und Hände gereinigt und desinfiziert.
Bei der Milchgabe ist einiges zu beachten u.a die Trinkposition, da es gefährlich ist, wenn so ein kleines Kitten sich an der Milch verschluckt.
Im Anschluss an die Milchgabe wird dem Kitten das Bäuchlein sanft massiert, damit die Verdauung in Schwung kommt.
Es ist wichtig das die Urin und Stuhlausscheidung beobachtet wird, damit man bei Unregelmäßigkeiten entsprechend reagieren kann.
Verdauungsbeschwerden sind bei der Handaufzucht leider häufige Komplikationen ob Verstopfung, Durchfall oder Blähungen. Bei den kleinen Kitten die nur wenige Gramm wiegen muss entsprechend mit Erfahrung reagiert werden.
Infekte oder Infektionen können ebenfalls eine Komplikation sein, wo umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden muss.
Daher ist bei der Handaufzucht die Erfahrung der Pflegemama soviel Wert, da diese Komplikationen schnell erkennen und handeln kann.
Die Flaschenaufzucht ist eine anstrengende und opferungsvolle Aufgabe, bei der man rund um die Uhr den oder die Kitten betreut.
Die ganze Arbeit und Mühe wird am Ende damit belohnt, das man sieht wie prächtig sich die Kleinen entwickeln und wie sie fröhlich herumtoben.
Häufig bekommen wir Anfragen, ob die kleinen Mäuse nicht direkt adoptiert werden können, damit die Adoptiveltern sie mit der Flasche groß ziehen können.
Wir loben immer Engagement, aber die Flaschenaufzucht sollte zum Wohle des Tieres jemand mit Erfahrung durchführen.